Vorbereitungskurs für ausländische Studierende

s1_img

Vorbereitungskurs für ausländische Studierende

Als ehemalige DAAD-Lektor/-innen und Hochschuldozent/-innen beobachten wir schon lange, dass trotz intensiver sprachlicher Vorbereitung und/oder Studienkollegs viele ausländische Studierende nicht ausreichend auf ihr Studium in Deutschland vorbereitet sind. Viele größere Universitäten bieten hochschulinterne Kurse an, die kleineren und vor allem die privaten Hochschulen sind aber auf die Qualität von Sprachschulen und/oder Studienkollegs angewiesen und nicht selten unzufrieden. Trotz Zertifikate werden zum einen immer noch unzureichende Sprachkenntnisse bemängelt, zum anderen vor allem die Herangehensweise an das wissenschaftliche Arbeiten.

Während deutsche Schüler/-innen 12 oder 13 Jahre im deutschen Schulsystem lernen, kommen ausländische Studierende aus teilweise ganz anderen Wissenschaftskulturen. Wie sieht eine wissenschaftliche Recherche aus? Wie hält man ein Referat? Wie arbeitet man kreativ und selbstständig? Wie zitiert man richtig? Was ist die Idee einer Hausarbeit oder einer Projektgruppe? Viele Studierende, die nach Deutschland kommen, bringen aus ihren Heimatländern sehr viel Wissen und kognitives Potential mit. Es könnten hervorragende Studierende sein, wenn sie vor Studienbeginn auf die deutsche Lern-und Wissenschaftskultur ausreichend vorbereitet werden würden. Dazu gehört auch die Vermittlung der Alltagskultur, denn ohne deutsches Netzwerk studiert es sich schwerer. Immer noch beobachten wir, dass die ausländischen Studierenden es nicht schaffen, sich erfolgreich zu integrieren. Deutsche Studierende erleben sie als wenig nach außen kommunizierende Gruppe und Dozent/-innen verzweifeln nicht selten an der fremden wissenschaftlichen Herangehensweise. Dabei ist es doch gerade die Internationalisierung, die eine Hochschule voranbringen soll!  Das geht aber nur, wenn alle erfolgreich studieren und sich austauschen können. Wir möchten daher allen Hochschulen und ausländischen Studierenden ein Vorbereitungsseminar zum Thema “Wissenschaftliches Arbeiten in Deutschland” anbieten. Stattfinden soll der erste Intensivkurs im September 2017. Voraussetzung für den Kurs ist das Beherrschen der deutschen Sprache auf dem Niveau B2/ C1. Die Dauer des Kurses beträgt 3 Wochen. Die Unterkunft kann dazu gebucht werden.

Hier der Flyer als PDF mit weiteren Informationen zum Vorbereitungskurs.