Internationalisierungskonzepte für Hochschulen

s1_img

aubiko für die Internationalisierung Ihrer Hochschule

Viele deutsche Hochschulen wollen und müssen internationaler werden! Das braucht aber Zeit, Netzwerke, Erfahrung und Personal. Gerade kleinere Hochschulen sind für ausländische Studierende zwar äußerst attraktiv, dennoch studieren gerade an privaten Hochschulen oft nur wenige ausländische Studierende. Lohnt sich für kleinere Hochschulen ein teurer Messestand im Ausland? Wer hat Zeit eine Summerschool zu planen und durchzuführen? Wer engagiert sich für die Durchführung einer Exkursion? Gibt es überhaupt genug Teilnehmende für einen Vorbereitungskurs?

Allen Hochschulen mit Interesse an mehr Internationalität bietet aubiko e.V. bietet daher folgende Maßnahmenpakete an:

  • Netzwerktreffen mit Hamburger Unternehmen
  • Netzwerktreffen für Mitarbeiter/-innen von International Offices
  • Organisation und Durchführung internationaler Sommerschulen
  • Organisation und Durchführung von univorbereitenden Sprachkursen
  • Organisation und Durchführung von Exkursionen und Studienreisen
  • Präsentation Ihrer Hochschule auf Bildungsmessen im Ausland
  • Vorbereitungskurse für ausländische Studierende in München, Berlin und Hamburg
  • Vermittlung an ein Studienkolleg
  • Unterkunft im internationales Gästehaus
Studentin im Hörsaal einer Universität
  1. Teilnahme an Informationsveranstaltungen und Messen für Austauschschüler/-innen aus aller Welt

Jährlich sind in Deutschland fast 4000 Austauschschüler/-innen aus aller Welt zu Gast. Die meisten von ihnen planen einen anschließenden Studienaufenthalt und möchten sich rechtzeitig über die Hochlandschaft in Deutschland informieren.

Austauschschüler/-innen sind für ein Studium in Deutschland besonders gut geeignet hinsichtlich ihrer Motivation, Einstellung und Selbstständigkeit. Vor allem aber haben sie meist ein Jahr in Deutschland gelebt und in Gastfamilie und Schule ihre Sprachkenntnisse anwenden können. Im Gegensatz zu Studierenden, die neu aus ihren Heimatländern kommen, sind sie sprachlich im Vorteil. Zudem haben sie im Rahmen ihres Austauschs Einblicke in die  deutsche Alltags- und Lernkultur bekommen. Somit fällt es ihnen leichter, sich in den deutschen Studienalltag zu integrieren und letztendlich erfolgreicher zu studieren.

Die Messen und Informationsveranstaltungen finden halbjährlich statt und sind für Mitglieder kostenlos. Auch das Ausstellen von Broschüren bei anderen Veranstaltungen für Austauschschüler/-innen ist kostenlos.

Für Nichtmitglieder kostet die Teilnahme an der Messe/Informationsveranstaltung 750,- Euro.

  1. Halbjährliche Veröffentlichungen im Informationsbrief für Austauschschüler/-innen aus aller Welt

Die Informationsbriefe gehen an alle derzeitigen Austauschschüler/-innen, aber auch an die, die schon wieder in ihrem Heimatland sind und sich gerade auf ihr Abitur vorbereiten. Mit dem Informationsbrief erreichen wir  circa 10.000 Schüler/-innen weltweit.

Der Informationsbrief beginnt immer mit generellen Informationen zum Thema Studieren in Deutschland sowie zu aktuellen Zulassungsbedingungen. Des Weiteren werden Studienfächer und Hochschulen vorgestellt. Hier haben die Hochschulen erneut die Möglichkeit sich zu präsentieren.

Für Mitglieder ist die Publikation kostenlos, es zählt das fristgerechte Einreichen des redaktionellen Beitrags.

Nichtmitglieder haben die Möglichkeit, eine kostenpflichtige Anzeige zu schalten. Je nach Größe fallen dafür 75,- Euro bis 500,- Euro an.

  1. Ankündigung von Veranstaltungen für gefilterte Zielgruppen

Sie planen einen Schnuppertag, Infotag oder möchten zu einem Event an Ihrer Hochschule einladen?

Wir haben die Möglichkeit die Austauschschüler/-innen regional zu filtern und können gezielt internationale Schüler auf Ihre Veranstaltung aufmerksam machen. Schüler, die einmal ihrer Hochschule besucht haben und einen positiven Eindruck hatten, kommen bestimmt gern wieder.

Dieses Angebot können wir nur Mitgliedern machen

  1. Organisation und Durchführung internationaler Sommerschulen

Eine Sommerschule für internationale Studierende ist ein beliebtes und erfolgreiches Marketinginstrument. Gerade kleinere Hochschulen haben aber kaum die Möglichkeit, dies personell umzusetzen. Besprechen Sie mit uns Ihre Inhalte und Vorstellungen und überlassen Sie uns die Organisation. Von der Vermarktung und der Bewerbung der Teilnehmenden bis hin zur Unterbringung, Verpflegung, Abholung, Betreuung, zu Exkursionen und der Beantwortung der vielen Fragen – Ihre Hochschule ist nur für die inhaltliche Umsetzung da.

Für Mitglieder ist das Planungsgespräch kostenlos. Ansonsten werden die Kosten für die Sommerschule auf die Teilnahmegebühr gelegt.

  1. Organisation und Durchführung von univorbereitenden Sprachkursen

Gern führen wir an Ihrer Hochschule univorbereitende Sprachkurse durch. Sprechen Sie uns an.

  1. Organisation und Durchführung von Exkursionen und Studienreisen

Für Mitglieder ist das Planungsgespräch kostenlos. Ansonsten werden die Kosten für die Exkursionen/Studienreisen auf die Teilnahmegebühr verlegt.

  1. Präsentation Ihrer Hochschule auf Bildungsmessen im Ausland

Ist für kleinere Hochschulen ein teurer Messestand im Ausland lohnenswert?  Kann der Mitarbeiter im IO ersetzt werden? Wie viele Studierende kann man wirklich auf Messen erreichen?

Oft sind genau aus diesen Gründen private und kleinere Hochschulen nicht auf Messen vertreten. Wir bieten themenspezifische Stände, z.B. zum Hochschulstandort Hamburg oder zu bestimmten Studienfächern in Deutschland an. An diesen Ständen haben Sie die Möglichkeit, sich in Form von Flyern und Broschüren zu präsentieren. Unsere Mitarbeiter verschaffen sich vorab stets im persönlichen Gespräch einen Eindruck von den Studiengängen an Ihrer Hochschule, um vor Ort objektiv und kompetent beraten zu können. Das persönliche Gespräch mit den Eltern ist gerade im Ausland eine wichtige Entscheidungsgrundlage. Erst nachdem Vertrauen geschaffen wurde, kommt bei ausländischen Studierenden ein professioneller Internetauftritt ins Spiel.

Für Mitglieder ist die Präsentation ihrer Hochschule bei Messebesuchen kostenlos. Für Nichtmitglieder kostet jede Präsentation auf einer Messe im Ausland 850,- Euro. Die Kosten beinhalten Flug- und Unterkunftskosten für unsere Mitarbeiter/-innen sowie die Standgebühr und die Versandkosten für die Materialien. Die entsprechenden Messen werden Ihnen vorab vorgestellt, sodass jede Hochschule entscheiden kann, ob sie in diese Messe investieren möchte. Wir nehmen an mindestens 3 drei Messen im Ausland pro Jahr teil.

  1. Vorbereitungskurse für ausländische Studierende in München, Berlin und Hamburg

Als ehemalige DAAD-Lektor/-innen und Hochschuldozent/-innen beobachten wir schon lange, dass trotz intensiver sprachlicher Vorbereitung und/oder Studienkollegs viele ausländische Studierende nicht ausreichend auf ihr Studium in Deutschland vorbereitet sind. Viele größere Universitäten bieten hochschulinterne Kurse an, die kleineren und vor allem die privaten Hochschulen sind aber auf die Qualität von Sprachschulen und/oder Studienkollegs angewiesen und nicht selten unzufrieden. Trotz Zertifikate werden zum einen immer noch unzureichende Sprachkenntnisse bemängelt, zum anderen vor allem die Herangehensweise an das wissenschaftliche Arbeiten.

Während deutsche Schüler/-innen 12 oder 13 Jahre im deutschen Schulsystem lernen, kommen ausländische Studierende aus teilweise ganz anderen Wissenschaftskulturen. Wie sieht eine wissenschaftliche Recherche aus? Wie hält man ein Referat? Wie arbeitet man kreativ und selbstständig? Wie zitiert man richtig? Was ist die Idee einer Hausarbeit oder einer Projektgruppe? Viele Studierende, die nach Deutschland kommen, bringen aus ihren Heimatländern sehr viel Wissen und kognitives Potential mit. Es könnten hervorragende Studierende sein, wenn sie vor Studienbeginn auf die deutsche Lern- und Wissenschaftskultur ausreichend vorbereitet werden würden. Dazu gehört auch die Vermittlung der Alltagskultur, denn ohne deutsches Netzwerk studiert es sich schwerer. Immer noch beobachten wir, dass die ausländischen Studierenden es nicht schaffen, sich erfolgreich zu integrieren. Deutsche Studierende erleben sie als wenig nach außen kommunizierende Gruppe und Dozent/-innen verzweifeln nicht selten an der fremden wissenschaftlichen Herangehensweise. Dabei ist es doch gerade die Internationalisierung, die eine Hochschule voranbringen soll!  Das geht aber nur, wenn alle erfolgreich studieren und sich austauschen. Wir möchten daher allen Hochschulen und ausländischen Studierenden ein Vorbereitungsseminar zum Thema „Wissenschaftliches Arbeiten in Deutschland“ anbieten. Stattfinden soll der erste Intensivkurs im September 2017. Voraussetzung für den Kurs ist das Beherrschen der deutschen Sprache auf dem Niveau B2/C1. Die Dauer des Kurses beträgt 3 Wochen. Die Unterkunft kann dazu gebucht werden.

Die Kosten betragen für jeden TN 520,- Euro und werden von ihnen selbst getragen.

  1. Vermittlung an ein Studienkolleg

Oft scheitert die Bewerbung der ausländischen Studienbewerber/-innen an einer deutschen Hochschule an mangelnden Zulassungsvoraussetzungen. Diese können im Studienkolleg erworben werden, das die Studienbewerber/-innen nach einem Jahr mit der Feststellungsprüfung abschließen. Viele Studienbewerber/-innen scheitern genau an dieser Stelle – einen Platz am Studienkolleg ist zu bekommen ist nämlich meist sehr schwierig und mit viel Wartezeit verbunden. Daher bieten  wir Hochschulen an, geeignete Studienbewerber an ein Studienkolleg zu vermitteln. Wir erledigen das Prüfen auf Eignung, die Anmeldung und die Bewerbung für das Studienkolleg, sodass die Hochschule selbst damit keinen Aufwand hat.

Das Studienkolleg wird somit zu einem vorgeschalteten Jahr, um die nötigen Zugangsvoraussetzungen für Ihre Hochschule zu erwerben.

Für Mitglieder ist dieser Service kostenlos, für Nicht-Mitglieder

ist die Höhe der Gebühr von der Zahl der Studierenden abhängig.

  1. Vermittlung in Unterkünfte im internationalen Gästehaus Hamburg

Unser Team hielt sich früher selbst viel beruflich im Ausland auf, hat in verschiedenen Ländern studiert und gelebt. Wir wissen, wie es ist, in der Ferne anzukommen.  Daher ist es uns ein Anliegen, Menschen die sich für Hamburg entscheiden, beim Ankommen zu unterstützen. Gern holen wir sie daher vom Flughafen oder Bahnhof ab und zeigen ihnen die Stadt und die Umgebung. Wo kann man einkaufen oder zum Arzt gehen? Welche  Monatskarte kaufe ich? Wo kann man ausgehen? Wie lerne ich Deutsche kennen? Wo und wie kann ich mit ihnen in Kontakt kommen? Wir nehmen uns Zeit für alle Fragen und wollen, dass sie ein Teil dieser schönen Stadt werden. Es ist uns wichtig, dass sie nicht nur bei uns wohnen, sondern sich bei uns wohlfühlen. Unsere Zimmer sind alle frisch renoviert, mit Liebe eingerichtet, freundlich, hell und modern.