Mittelseminar in Hamburg

Mittelseminar in Hamburg

Am letzten Wochenende hat in Hamburg das erste Mittelseminar für Austauschschüler/-innen aus Taiwan stattgefunden.

Seit September 2017 leben sie in Gastfamilien in ganz Deutschland und besuchen deutsche Schulen.

Am Freitagnachmittag sind 10 Austauschschüler/-innen die bei Gastfamilien in Nord- und Ostdeutschland leben in Hamburg am Hauptbahnhof angekommen. Von da aus ging es in das Hauptbüro von aubiko.

Bert Krause und Lea Eversmann begrüßten die Austauschschüler/-innen und nach einer leckeren Stärkung ging es darum herauszufinden, wie die Austauschschüler/-innen nach den ersten 4 Monaten Deutschland wahrnehmen. Hatte sich etwas an ihrem Deutschlandbild seit dem Vorbereitungskurs geändert? Fleißig wurde geschrieben, gemalt und präsentiert.

Die entstandenen Plakate wird Friederike Krause für ihren nächsten Besuch in Taiwan mitnehmen und den neuen Austauschschüler/-innen vorstellen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück in der Jugendherberge ging es am Samstagvormittag damit weiter, den anderen Austauschschüler/-innen von ihren Gastfamilien, der Schule, den neuen Freunden und Freizeitaktivitäten zu berichten.

Alle hörten gespannt zu und freuten sich, mehr aus dem Leben der Anderen zu erfahren. So wurde die ein oder andere lustige Geschichte erzählt.

Das Wochenende sollte auch dazu dienen herauszufinden, wo die Austauschschüler/-innen vielleicht Schwierigkeiten in den Gastfamilien, der Schule oder beim Finden von neuen Freunden haben. Die verschiedenen Situationen wurden in Theaterstücken dargestellt. Alle Austauschschüler/-innen waren dankbar für die geteilten Momente und bekamen Tipps wie sie herausfordernde Momente in Zukunft lösen können.

Am Abend hatten die Austauschschüler/-innen die Aufgabe, ein Essen für ihre Gastfamilie vorzubereiten. Es gab leckere Kürbissuppe die allen gut geschmeckt hat.

Bevor es am Sonntag hieß Abschied zu nehmen, hatten die Austauschschüler/-innen noch einmal die Chance ihre Ziele die sie im Vorbereitungskurs aufgeschrieben haben, durchzulesen und sich neue Ziele für die kommende Zeit zu setzen.

Am Ende konnte jeder Austauschschüler/-in einen Briefumschlag mit Wünschen die ihm/ihr andere Teilnehmer/-in geschrieben haben mit nach Hause nehmen.

Wir wünschen allen Austauschschüler/-innen und Gastfamilien weiterhin eine schöne Zeit!